Author Topic: Kickstarter Kampagne  (Read 12824 times)

Jan Theysen (KING Art)

  • Administrator
  • *****
  • Posts: 289
    • View Profile
Kickstarter Kampagne
« on: 2013-03-10 20:37:59 »
Kickstarter ist eine tolle Sache für Entwickler. Gemeinsam mit Fans können Projekte Realität werden, die auf klassischem Wege nicht umgesetzt werden könnten.

Aber es gibt ein Problem. Kickstarter ist so beliebt, dass es fast täglich neue Spiele-Kampagnen gibt. Und viele von uns haben wahrscheinlich schon zig Projekte gebacked, ohne bisher ein einziges fertiges Spiel in den Händen zu halten. Vor ein paar Monaten wurde die Kreditkarte viel schneller gezückt als heute. Und es ist viel schwieriger geworden, Aufmerksamkeit auf ein gutes Projekt zu lenken.

Kurz: Als Entwickler kann man sich heute weniger Fehler leisten als noch vor ein paar Monaten. Und deswegen wollen wir wissen: Wie sieht für dich eine gelungene Kickstarter-Kampagne aus, die du unterstützen würdest?

  • Welche Infos sind dir im Video und auf der Website wichtig?
  • Welche Rewards sind für dich interessant?
  • Wie sollten Updates aussehen? Welche Themen interessieren dich und wie häufig sollte es Updates geben?
  • Was sind für dich "Deal Breaker" bzw. was muss dir die Kampagne/das Spiel unbedingt bieten?

Wir sind mit dem Video und der Website bereits relativ weit. Aber wir können noch Änderungen vornehmen und werden das auch tun, wenn sich hier Dinge herauskristallisieren, die wir vergessen haben oder wenn wir eure Erwartungen falsch eingeschätzt haben.


BlueEyeDoc

  • Newbie
  • *
  • Posts: 12
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #1 on: 2013-03-10 21:36:56 »
Hi
- also an Infos: Screenshots von Anfang an und die Grund-Idee/Mechanik des Spiels, vor allem mit vorstellbaren Zielen des Entwicklers wie sich das Spiel spielen soll
- Vergleich evlt. mit einem existierenden Spiel damit sich Neulinge vorstellen können was für ein Spiel ca. hier beworben wird...
- als Rewards vor allem eine Special Edition (bsp. mit gedrucktem Unit-Handbuch oder ähnlichem) oder bsp. früher alpha-/beta-Zugang...
- realistische Ziele, und vor allem mehr Inhalt im Spiel bei Erreichen der Stretch-Goals (Vertonung mehrsprachig, mehr Level/Einheiten,...)
- Update sollten über den Fortschritt am Spiel auf dem Laufenden halten mit Screens, kurzen Ingame-Videos, Entwickler-Tagebuch etc...
- Deal Breaker wären vor allem ein fehlender Multiplayer (bitte bitte nicht ein Zuschauermodus sondern zeitgleiches Ziehen oder zumindest sinnvolles Dinge möglich während man auf den an nächsten Mitspieler wartet... ;-)
- die Kampagne sollte vor allem inhaltlich glänzen, teure Filmchen etc. müssen es nicht sein wenn die Atmosphäre auch anders zu schaffen ist... die Fantasie erlaubt ja vieles...

rabatz

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #2 on: 2013-03-10 21:47:20 »
Hello,

die Kampagne sollte unbedingt an die alten Teile anknüpfen insbesondere an mein persönliches Glanzstück Shadow of the Emperor. Wenn sich diese Atmosphäre nur halbwegs wiederherstellen lässt, ist die ganze Sache gelungen. Es war ja weniger die innovative Spielidee, die den Reiz ausmachte, als vielmehr der taktische Anspruch und das Setting.

Andreas Baumann

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Redakteur AdventureCorner.de
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #3 on: 2013-03-10 22:27:36 »
Gibt nichts tödlicheres für eine Kickstarter-Kampagne als Inaktivität. Daher möglichst viele Updates, die einen Einblick in das Spiel geben und wo man mit ihm hin möchte. Das kann alles sein, von Design, über Story bis hin zu Grafiken (was zum Anschauen kommt immer gut an). Das A und O ist, auf die Backer einzugehen. Was mir spontan immer ganz gut gefallen hat ist, wenn die Entwickler auch wirklich Ideen aufgreifen. Dabei geht es weniger um Designentscheidungen (die sollten immer lieber beim Designer bleiben ;)), sondern beispielsweise um Rewards oder zusätzliche Gimmicks. Backer müssen wissen, dass man sie für voll nimmt, auf Wünsche auch eingehen kann und man sie Wertschätzt, sie also nicht nur eine Finanzierungsmöglichkeit sind, sondern eine Community. Oder kurz gesagt: So menschlich wie möglich sein. Dürfte bei euch ja das kleinste Problem darstellen :)

Als Rewards finde ich neben dem eigentlichen Spiel auch immer Möglichkeiten interessant, sich im Spiel verewigen zu können, sei es in den Credits oder auf andere Kreativere Art. Eine boxed Version ist natürlich auch extrem wichtig. Wenig anfangen kann ich mit Bonusinhalten, die rein digital auf mich warten. Beispielsweise reizen mich ein digitales Artbook oder digitale Scribbles weniger. Sowas kann man beigeben, würde mich aber nicht dazu bewegen, statt 20€ nun 40€ zu geben. Sowas schau ich mir einmal an und dann wahrscheinlich nie mehr. Anders aber, wenn es sich um handfestes Material um anfassen und ansabbern handelt ;). Immer gern gesehen, wenn man sich frühzeitig an einem Meinungsaustausch beteiligen kann, beispielsweise durch ein exklusives Alpha- oder Beta-Forum.

Insgesamt also wichtig: Möglichst natürlich und locker auftreten. Ihr seid Gamer, Backer sind Gamer. Lasst sie genau das spüren. Eine große Familie ohne irgendeine Medienschau dazwischen :). Wenn dann der Inhalt des Spiels überzeugt und die Leute stets auf dem laufenden gehalten werden, steht einem erfolgreichen Kickstart nicht mehr so viel entgegen.

Zw3iblum

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #4 on: 2013-03-10 23:00:49 »
Red Thread Games hat mit Dreamfall Chapters eine Vorzeige Kampagne abgeliefert. PayPal sollte auch gleich am Anfang am Start sein. Man sollte die Kampagne mit Twitter, Facebook etc. begleiten und offen über das Spiel reden und keine PR Phrasen zum besten geben. Rewards sind mir egal, ich backe meisten den teuersten digital Reward, meisten zwischen 60 bis 150 Dollar. Da haben die Hersteller am meisten davon und müssen nichts in Druck geben.

Ralf74

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #5 on: 2013-03-11 08:30:35 »
Also grundsätzlich finde ich Kickstarter eine gute Idee und wenn interessante Projekte dabei sind "spende" ich auch gerne was. Bei einem Spiel sind für mich so zwischen 10,- und 50,- $ okay, besondere Zugaben erwarte ich nicht. Ich erwarte aber, dass man regelmäßig über den Projektstand am Laufenden gehalten wird (z.B. einmal im Monat).

Was mich aber doch interessieren würde wie ihr als deutsche Firma Kickstarter nutzen wollt, da dies offiziell doch nur Personen/Firmen mit Wohnsitz in USA/UK vorbehalten ist. Allerdings gibt es ein paar wenige deutsche Projekte auch auf Kickstarter, keine Ahnung wie die das geschafft haben.
« Last Edit: 2013-03-11 09:17:41 by Ralf74 »

Jan Theysen (KING Art)

  • Administrator
  • *****
  • Posts: 289
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #6 on: 2013-03-11 11:48:56 »
Hi Andreas. Willkommen :-)
- Interaktivität: Jup, ist geplant & vorbereitet. Check.
- "Menschlich sein": Wir haben Übung darin so zu tun als seien wir Menschen! ;-) Check.
- Rewards: Danke für den Input.

Hi Zw3iblum! Sei ebenfalls gegrüßt!
- Ja, Facebook & Twitter stehen in den Startlöchern.
- 60 bis 150 Dollar: Das klingt gut! Wenn dir das Projekt gefällt, würden wir uns über eine möglichst frühe Spende freuen!

Hi Ralf74. Huhu!
- Wir planen, während der Kampagne min. 1x pro Woche ein Update zu machen (in der ersten und letzten Woche vermutlich auch mehr). Danach ca. alle 14 Tage. Alle ca. 6 Wochen wird es dann während der Entwicklung auch neue spielbare Versionen des Spiels geben.
- USA/UK: Das ist in der Tat umständlicher als es sein müsste, zumindest wenn man nicht "schummeln" will. Wir haben extra eine Tochterfirma in den USA gegründet.

drowbug

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #7 on: 2013-03-11 11:59:22 »
Im Grunde muss das Rad nicht neu erfunden werden.
Man schaue sich erfolgreiche Kampagnen an, picke sich einige Sachen raus und stellt was aussagekräftiges und repräsentatives zusammen. :)

Als passionierter Spieler, Endverbraucher und Kapitalgeber interessiert mich persönlich das man wirklich sieht das stetig an dem Spiel gearbeitet wird, sprich regelmäßige Updates des Entwicklungsstandes.
Als Hobby Game- und ArtDesigner interessiert mich auch ein Artbook.  :)
Als beruflicher Projektmanager gehe ich davon aus, das dass KingArt Management den Umgang mit der Community und die Informationspolitik gegenüber des alten Battle World Kronos Forums zu optimieren weis.

Ich bin ein Pessimist, also ein erfahrener Optimist.  ;D
Aber ich bin hier, weil ich weis, das es das KingArt Team schaffen wird und freue mich das dass Projekt nicht aufgegeben wurde und werde das Projekt auch unterstützen. ;)
Du bist auf dem Weg zum Erfolg, wenn Du begreifst dass Verluste und Rückschläge nur Lernwege sind.

AndreasD

  • Moderator
  • *****
  • Posts: 72
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #8 on: 2013-03-11 12:10:36 »
Hi drowbug,

als Tester und Mithelfer von BW:K vor 6 jahren kann ich dir sagen das die Jungs von KING Art jederzeit sehr nah mit der Community zusammengearbeitet haben.
Wir haben Regelmäßig in Threads div. Ideen ausdiskutiert, gesammelt und mit KA ausgetauscht, das wird auch sicherlich wieder so laufen.

Ich werde eine der Personen sein die hier solche Themen zusammenfasst und versucht es möglichst übersichtlich an KA zu übermitteln (war auch damals schon mit eine meiner Aufgaben).

Hier wird dann sicher noch eine Flut an Ideen über KA einbrechen ;-)

Gruß,
Andreas
Mess with the best and die like the rest.

Dathknight

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 58
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #9 on: 2013-03-11 19:15:42 »
6 Jahre is das schon her? WoW!  :o

Ich freue mich auf einen neuen Versuch :)

Was die Kampagne angeht: würde mir nichts einfallen was nicht schon genannt wurde. Interaktivität und Aktualität sind für mich persönlich wichtig. :)

AndreasD

  • Moderator
  • *****
  • Posts: 72
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #10 on: 2013-03-11 20:35:33 »
Wenn ich mir die Kickstarter.com Seite ansehe, die Erläuterungen und mir auch jetzt so ein paar Projekte angesehen habe würde ich behaupten
das es auch kein unwesentlicher Faktor ist die Rewards und deren Wertigkeit in Abhängigkeit der Reward-Stufen sehr gut abzustimmen.

Steht denn da schon genaueres? Die Stufen z.B. 5 / 10 / 25 / 50 / 75 / 100 ?

Mess with the best and die like the rest.

BlueEyeDoc

  • Newbie
  • *
  • Posts: 12
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #11 on: 2013-03-11 21:01:56 »
Hi! Bezüglich des Kickstart-Backings:

Ich muss gestehen dass ich eher dazu raten würde, den minimalen Betrag für das "Backen" max. bei 20-25 anzusetzen um eine Digital Edition zu erhalten... damit ist auch garantiert dass Leute welche nicht 100% überzeugt sind vom Spiel per se, trotzdem das Geld ausgeben weil es ja nicht so viel ist... ging mir selbst bei einigen Spielen auch so bei Kickstarter bei denen ich mir unsicher war/bin... und echte Fans werden aus Sympathie und Freude über das Spiel sowieso mehr ausgeben...

Oder an was habt Ihr so gedacht? Bei Dreamfall Chapters und Project Eternity hats jedenfalls funktioniert... ;-)
So ein "first 5000 Special " 20 - Backer-Betrag hat da gut funktioniert... ;-)

Tombow

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 69
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #12 on: 2013-03-12 10:54:53 »
Mein Thomy Senf hierzu:

  • Ich mag meine Kreditkarte nicht im Internet verwenden. Also bitte Paypal oder Paysafe etc... anbieten.
  • Screenshots sind mir wichtig. Ich will sehen wie es aussehen wird. Ein Video von Spielabläufen/Szenen wäre noch cooler, aber vermutlich für ein Kickstarter noch nicht existierend.
  • Rewards sind eine persönliche Geschmackssache. Bietet für jeden was an. Ich z.B. brauche keine digitalen Gadgets. Kein Soundtrack, Kein Artbook etc, aber das Spiel entweder als digitaler Download und/oder als Boxversion mit DVD. DRM Free
  • Stellt Euch persönlich vor, damit man weiss wie Ihr ausseht. Das macht es familiärer
  • Stellt auch Eure bisherigen Projekte/Games die Ihr gemacht habt als Zusatzinfos vor. Das gibt einen Gesamtüberblick von KingArt, aber der Hauptfokus muss das TBS Game sein!
  • Alpha/Beta Zugänge find ich wichtig. Wäre mir mehr Geld Wert bei den Rewards
  • Genügend Stretchgoals. Könnte ein Ansporn sein immer noch ein bisschen mehr zu wollen/erreichen aus Sicht der Backers
  • Sonst wurde schon viel gesagt. Let's get started
« Last Edit: 2013-03-12 19:30:52 by Tombow »
From brother to brother yours in life and death

Seeso

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #13 on: 2013-03-12 20:19:44 »
Welche Rewards sind für dich interessant?
Ehrlich gesagt halte ich nicht besonders viel von Individualisierungsmöglichkeiten. Pappschachteln hab ich auch schon genug.
Da ist mir ein nettes Artbook, eine kurze Doku, so etwas wie ein hübsches Poster mit einem Technologiebaum, oder etwas anderm was ich beim spielen brauchen kann wesentlich lieber.

Wie sollten Updates aussehen? Welche Themen interessieren dich und wie häufig sollte es Updates geben?
Einmal die Woche wäre gut. Am besten optisch gut aufbereitet, mit Konzepten oder etwas In der Art.

Was sind für dich "Deal Breaker"...?
Zu starker Fokus auf Multiplayer, dämliches Setting.

...was muss dir die Kampagne/das Spiel unbedingt bieten?
Einen ausgereiften Singleplayer-Modus, mehr als nur zweckmäßige Grafik (muss aber wirklich nicht 3D sein), was schön wäre: ein Mac-Port ,)

xamos

  • Moderator
  • *****
  • Posts: 38
  • I'm back :-)
    • View Profile
Re: Kickstarter Kampagne
« Reply #14 on: 2013-03-12 20:53:08 »
Na dann will ich mich auch mal einklinken.

Einige werden mich noch von der alten Seite, dem alten Forum kennen, wo ich gemeinsam mit Andreas die Community betreut habe.
Die meisten Punkte wurden ja bereits genannt. Besonders wichtig erachte ich von daher ebenso:

  • kleine Steps, wobei jede weitere Stufe, die finanziell abgesichert wurde, neue Möglichkeiten eröffnet
  • Belohnungen angepaßt an Spendensumme bzw. ans Engagament. Wer "nur" Geld gibt, soll einen Gegenwert erhalten, wer sich durch Ideen, Reaktionen, Kommentare, dem Bekanntmachen usw. einbringt, aber weniger flüssig ist, sollte ebenfalls dafür belohnt werden.
  • Ich finde Goodies super, sowohl im Spiel selbst, als auch "anfassbar". Man könnte bestimmte Einheiten nach Usern benennen oder diesen individualiert in Bezug auf das Modell, Farbgebung etc. zur Verfügung stellen. Mechwarrior Online hat hier gute Ideen. Ein klassisches Einheitenhandbuch in limitierter Auflage ala "Battle Isle 2" würde mir am besten gefallen. Ansonsten finds ichs toll, bereits an der Entwicklung beteiligt sei zu können, mich einzubringen.
  • PayPal wurde genannt udn ich kann nur zustimmen, das ist heutzutage fast ein Muss
  • Updates müssen mindestens wöchentlich folgen und sei es nur ein weiteres Artwork. Die Unterstützer wollen einfach sehen, es geht voran.
  • Wenn Ihr Videos einstellt, so zeigt Euch liebe Entwickler, lasst die Leute zu Wort kommen, lasst zu, dass man Ihre Begesiterung für das Projekt hören und sehen kann. Ich möchte gern wissen, wen uich unterstütze, die Person hinter dem Namen kennenlernen.
  • Die Kampagne(n) sollte nach und nach alle Einheitene einführen, einen ansteigenden Schwierigkeitsgrad bieten und durch Abwechslung glänzen. Ich möchte überrascht werden, meine erspielten Ergebnisse sollten Auswirkungen haben.
Dies fürs Erste :-)